Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. DE23 7015 0000 0904 2090 20, BIC: SSKMDEMMXXX Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


2 Kommentare zu “Tiermedizin: Krankheit statt Gesundheit?”

  1. Dennis

    endlich mal jemand der sich traut die Wahrheit zu sprechen, dieses korrupte System muss endlich fallen, ich sag nur ältester Hund im guinessbuch ist 27, und der war veganer und wie ich die meisten veganer kenne, bestimmt auch impf und Medikamente frei, den die Natur bietet genug heilungsmöglichkeiten, man sollte sich nur mal die mühe machne selber zu erkundigen wofür gibt es Google den, und nicht die Infos schlucken mit dehnen man überall überhäuft wird! am besten alle seiten wo man erkennt das sie mit den medien zusammen hängen ignorieren!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Impfen ist kein Irrtum, sondern ein Verbrechen | Detlef Nolde

    [...] Gesundheit + Impffreiheit für Tiere e. V.: http://impffreiheit.de/ Machen Tierimpfungen Sinn? http://www.impfkritik.de/tierimpfungen/ Tiere impfen? Gute Linkzusammenstellung: http://impfen-nein-danke.jimdo.com/tiere-impfen/ Interview mit der Tierärztin und Autorin des Schwarzbuch Tierarzt, “Hunde würden länger leben, wenn…” Frau Dr. Ziegler: http://www.houndsandpeople.com/de/magazin/gesellschaft/tiermedizin-krankheit-statt-gesundheit/ [...]

Kommentar abgeben