Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit bereits 1.-€ pro Artikel können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Medium zu erhalten. Vielen Dank für Ihre Fairness!



57 Kommentare zu “Abschlachten der Hunde in der Ukraine geht weiter!”

  1. regranulat

    Utterly pent content , thanks for selective information .

  2. katowiczak

    I’m impressed, I have to say. Really hardly ever do I encounter a blog that’s each educative and entertaining, and let me tell you, you’ve hit the nail on the head. Your concept is excellent; the issue is something that not sufficient individuals are speaking intelligently about. I am very blissful that I stumbled across this in my search for something relating to this.

  3. Wiedza i życie

    Keep working ,great job!

  4. Claudia Willem

    Es kann nicht sein,dass Menschen immer noch über das Leben der Seelchen entscheiden…bin zutiefst traurig…kann nichts ändern…nur dachte ich dass die grossen Orgas..wie zb Peta..dahinter stehen—

    Jeder Mensch der einem Seelchen dieses antut..muss sich vor seinem Schöpfer rechtfertigen…und das ist die einzige Gerechtigkeit…
    wollt ich würd es mitbekommen..wie die Überhebliche Menschen sich vorm Schöpfer..ausreden..herzlose Gestalten….

  5. alfred

    diese mist em gehört beukotiert….und…sollen die, die dies den hunden antun zur hölle fahren..es ist einfach traurig dass es niemanden stört was um der em bzw des geldes zu liebe dort geschieht..jder der darüber hinwegsieht ist ein mit-täter….!!! die herren klitschko hätten sich ruhig mal gegen so ein ungerecht einsetzen dürfen, aber auch diese leute sind schon vom geld und wohlstand viel zu verwöhnt..ich beukotiere ebenso jeden boxkampf der beiden!!
    ein hundefreund

  6. ginaskd

    Es wäre super, wenn uns noch mehr Menschen unterstützen würden. Leider hören auch heute die Tötungen immer noch nicht auf. Weitere atuelle Informationen findet Ihr unter https://www.facebook.com/#!/Stop.Killing.Dogs.EURO2012
    Dort findet ihr auch Informationen über die geplanten europaweiten Deminstrationen, die an den 31.03.2012 anknüpfen.

Kommentar abgeben