Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook

6 Kommentare zu “Goodbye Deutschland!”

  1. Joelle

    I mag Amerika!

  2. John

    congratulations! i’m glad you like it. as I read the article i got homesick. i am here in Germany. It´s so “cold” here!

  3. Münchnerin

    Danke für diesen Artikel! Ich leite ihn gleich weiter an eine Kollegin, die auch auswandern wird. Es ist schön zu lesen, dass diese Familie so glücklich ist und anscheinend mit Herz und Verstand an die Sache ran geht. Dass die Amerikaner “alle Idioten” seien…eine allgemeingültige Aussage über ein ganzes Volk zu machen ist immer idiotisch von der Person, die das behauptet. Ich würde mich freuen mehr zu lesen von Labrador Ben!

  4. Christiane

    Ok … das Amiland mag man, oder nicht …

    Aber WENN die Schulen da so gut sind … warum ist das Volk dann so unwahrscheinlich dumm ? … sorry, wenn ich das so gradraus sage … aber das dümmste Volk das ich auf all meinen Reisen kennengelernt habe, waren die Amerikaner …

    1. cicero

      Wo waren Sie da? In Alaska bei Sarah Palin?

      Wenn es aber um die Ostküste oder die Westküste geht, dann sollten vor allem Deutsche “kleine Brötchen” backen. Schauen Sie doch mal nach wer die meisten Nobelpreise bekommt? Bestimmt nicht Deutsche. Aber dies nur am Rande zum Thema Allgemeinbildung.

      Und wenn man die letzen OCED und Pisa Studien ansieht, bekommt man Frostbeulen zum Thema Dummheit und deutsches Schulsystem. Hinzu kommen die Umfragen der Bevölkerung in Deutschland vor allem bei jungen Leuten, die nicht einmal wissen wie der deutsche Bundeskanzler heißt. So etwas passiert in den USA nicht. Jeder kennt dort seinen Präsidenten.
      Hinzu kommt, daß Amerikaner Herz, Solidarität und Sozialverhalten besitzen. Im Gegensatz zu den egoistischen Ellenbogen und Besserwisser-Deutschen. Selbst in Österreich besitzen die Leute mehr Herzensbildung als in Deutschland.
      Mir sind freundliche, höfliche und hilfbereite Amerikaner und Österreicher lieber, als dumme und unhöfliche Proleten, wie inzwischen die Deutschen. Sorry, aber wo leben Sie? In Oberammergau?

    2. Petra Kucharik

      in jedem Land gibt es kluge und dumme Menschen, freundliche und unfreundliche, weltoffene und engstirnige. Wenn Sie auf Ihren Reisen nur dumme Amerikaner getroffen haben, tut mir das sehr leid für Sie. Ein ganze Volk über einen Kamm zu scheren ist auf jeden Fall nicht besonders intelligent :)