Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook

3 Kommentare zu “Das neue Hundegesetz in Daenemark”

  1. Wohin reisen mit altem Hund

    [...] In jedem Fall sollte man sich bei 13 Hunderassen (und Mix-Varianten) gut informieren über den aktuellen Stand und in jedem Fall (neben einer aktuellen Tollwutimpfung samt Bescheinigung und einem Mikrochip) die [...]

  2. Gaby Grabowski

    Ja klar, Dänemark soll sich schämen!!!!! Die Listenhunde, die angeblich so böse sind, werden getötet und Sex mit Tieren ist erlaubt!!!! Was sind das für perverse Menschen?????

  3. Cicero

    “Am Deutschen Wesen soll die Welt genesen”! Was deutsche Hundegesetze und Hetzkampagnen anrichteten, ist auch an Dänemark zu sehen. Die Nähe und Nachahmung zu Deutschland, hat bis auf wenige Momente in der Geschichte, eine lange Tradition.
    Kein Wunder, daß von Rassismus auch Hunde betroffen sind. In Dänemark finden jedes Jahr internationale Treffen von Rechtsradikalen statt. Es ist in Dänemark erlaubt mit Nazi-Uniform und Hitlergruss öffentlich aufzutreten. Ich kann nur empfehlen diese Dokumentation nach diesem Artikel anzusehen.
    http://www.houndsandpeople.com/de/magazin/news-crash-co/rechtspopulismus-und-nationalismus-in-deutschland-und-europa/