Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook

2 Kommentare zu ““Erklärung 2018″: Pseudo-Intellektuelle und Rechtspopulisten vereinigt Euch”

  1. cicero

    Vielen Dank Frau Ebenhoch für diesen wie immer hervorragenden und wichtigen Kommentar. Danke auch, dass sie klare Position für die Demokratie beziehen. Dies ist dringend nötig. Leder ist es wieder so, dass das marschierende deutsche Fußvolk dieser neuen Rechten, ebenso ungebildet und menschenverachtend hinterhe läuft, wie 1933. Mit diesem Text sind diese Leute wahrscheinlich nicht zu erreichen, sie verstehen den Inhalt nicht – wie an dem Kommentar des typischen deutschen @Hans festzustellen ist. Aber es ist ohnehin sinnlos mit ihnen zu diskutieren. Diese neuen deutschen Mitläufer sind für die Demokratie und jeden intelligenten und demokratischen Diskurs verloren.
    Aber hoffentlich wird dieser Text diese Volksverhetzer und Rechtspopulisten erreichen, die vorsätzlich mit den gleichen perfiden Methoden wie in der NS Zeit versuchen die Demokratie zu schädigen. Das sind die Trolle und “Unterstützer” dieser Rechtspopulisten: https://www.swr.de/swraktuell/rp/swr-recherche-zeigt-rassismus-und-hetze-afd-politiker-in-facebook-gruppen-mit-rechtsextremem-inhalt/-/id=1682/did=21480784/nid=1682/7lxrtw/index.html
    Mit einigen anderen rechten Clowns, die meinen ihren Populismus unter das Volk bringen zu müssen, um damit Profit zu machen wird eine funktionierende und stabile Demokratie eigentlich fertig. Mit Meinungsfreiheit hat dies allerdings nichts mehr zu tun. Ich hoffe das Vorhaben dieser rechten Clown durch Propaganda Profit machen zu können, wird nicht aufgehen und sie werden in keinem seriösen, demokratischen Verlag mehr ihrem braunen Müll los werden.
    Dies erkennt aber natürlich der deutsche Durchschnitts-Michel nicht, dass er erneut missbraucht und benutzt wird. Parolen wiederholen, verbreiten und hinterher laufen ist eben, wie man sieht bis heute einfacher, als selbstständig zu denken.
    Dieser Volksverhetzung muss allerdings mit aller Macht entgegen getreten werden. Und die humorlosen ängstlichen Deutschen mit ihren Politikern, können nun beweisten, ob sie aus den zweiten Weltkrieg etwas gelernt haben und ob sie wissen was Demokratie für jeden einzelnen eigentlich bedeutet und was man vor allem dafür tun muss. Oder ob sie sich erneut zum Mittäter instrumentalisieren lassen.

  2. Hans

    Frau Ebenhoch, leider erkennen Menschen wie Sie offensichtlich die Zeichen der Zeit nicht. Man muss sehr naiv sein um nicht zu erkennen in welch verlogener “Zeitblase” wir zur Zeit leben. Die Zukunft gehört den Menschen und nicht den zinsgeldverleihenden “menschenfeinden”