Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook

2 Kommentare zu “Wird die EURO 2012 das Töten der Tiere stoppen?”

  1. Betzler Luitger

    Man sollte sich an den DFB wenden und Herrn Zwanziger klarmachen, dass die deutsche Fussballmannschaft an dem EM-Turnier auf Grund der unchristlichen Straßensäuberungen im Jahr 2012 und auch weiterhin, wo solche Tiermorde begangen werden, nicht teilnimmt,
    genau so wie auch Nina Hagen ihr Konzert in der Ukraine abgesagt hat.
    Sollten sich hingegen die Geldmacher der UEFA durchsetzen und die deutsche Fussballnationalmannschaft mitspielen, sind nach meiner Meinung alle Fussballfans den Tierquälern-u. schlächtern indirekt gleichgestellt.
    Ich werde nicht mal in Gedanken an der EM 2012 teilnehmen und hoffe, viele Gleichgesinnte zu finden.

  2. Dr. Prinz

    Frau Tarnawska und ihr Tierheim sollte für Ihre unermüdliche Hilfe für die Strassenhunde unterstützt werden !
    Neben direkten Geldspenden ist auch die Aktion von HoundsandPeople “Festtagsmenues”, bei der 10% des Verkaufserlöses dem Tierheim überwiesen werden eine gute Idee und die Rezept-Gesamtausgabe gleichzeitig ein Weihnachtsgeschenk für alle Hundefreunde.