Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook

26 Kommentare zu “Rumänische Tierschützer bitten um Hilfe”

  1. Brigitte Schöler

    Stoppt endlich die Massentötungen von Hunden – Humanität darf vor Tieren nicht halt machen!!!

  2. Nada heuchert

    Eu schaut nicht WEG

  3. Maria Jazic

    Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

    bitte zeigen Sie Menschlichkeit und stoppen Sie diese grausamen Tötungen der armen Hunde. Bitte kastrieren sie die Tiere damit eine Fortpflanzung eingedämmt werden kann und lassen sie diese dann wieder frei! Zeigen Sie Herz, Verstand und Gefühl für die armen Tiere, welche von Menschen ausgesetzt worden sind!

    Bitte geben Sie den Tieren eine Chance! Es sind Lebewesen welche unseren Schutz benötigen!

  4. eva.hausberger

    herr präsident bitte lassen sie die tiere in ihrem land leben. erlassen sie bitte kastrationsprojekte.

  5. eva.hausberger

    herr präsident keiner weiss wohin unsere seele nach dem tod wandert hoffentlich nicht in einen unschuldigen streuner. dann in einen puplic shelter sitzen warten tage stunden minuten wann komme ich dran die seele weint bitte erlassen sie kastrationsprojekte.

  6. Ulrike bast

    Hört endlich auf die Tiere zu Töten die Tunnel kann was

  7. Schmidt helena

    Bitte stoppen Sie jede Tötungsstation !!!!

  8. Juliane Lennert

    Please stop this horrible , brutal killings of the dogs . How heartless you have to be to commit this act ? Dogs are lifesavers , they find drugs, they go with blind people safeful across the strett , beware us and give many people in their own way a sense of life . Please stop . thank-you

  9. julie watson

    Please stop the cruel killings of dogs in Romania,i will never visit until all these evil people stop killing the dogs,its cruel and just for greed for money,have it in youre heart to stop this now be a good kind person ou have the power ,put a life before money

  10. claudia lemke

    Mr President, please stop the mass killing of dogs and cats in your country.
    These wonderful creature don’t reserve to die just because of cruelty and greed.
    Thank you somuch!

  11. Haist Elisa

    tiere haben es verdient zu leben!!!!!!!

  12. Monika Schinke

    Sehr geehrter Präsident Johannis,
    Wir alle sollten weltweit schützen und behüten, was uns anvertraut wurde auf dieser Welt.
    An dem, was passiert mit den Straßenhunden und Katzen, oder anderer Tiere, die vernichtet werden, sind nur wir Menschen schuld, und nur wir haben die Macht, den Willen, das zu beenden, endloses Leid und Schmerz zu verhindern.
    Wir, die wenigen Tierschützer, die nachts nicht mehr schlafen können, weil dieses Elend uns verfolgt, brauchen Ihre Unterstützung, denn wir alleine können niemals gegen Machtgier, Korruption und Geldgier der Hundefänger entgegenwirken, denn nicht nur unsere Tiere haben Angst. Es mögen Worte sein, die man nicht gerne liest, aber es ist die Wahrheit.
    Wir brauchen Ihre Hilfe, um das so zu beenden, das wir wenigstens unsere Arbeit zum Wohl der Tiere fortsetzen können, Ihre Hilfe, damit auch Rumänien nicht mehr angefeindet wird als ein Land der Tierquäler und -Mörder – denn auch wenn ich nicht dort lebe, sollte in einem Euroland sowas nicht mehr sein.
    Wir bitten um Ihre Hilfe, hoffen auf ein großes Verständnis für unser Anliegen – und auf ein Herz voller Mitleid auch für unsere Schützlinge. Vielen Dank.

  13. johannes michels

    Bitte stoppen sie das sinnlose Töten!!!

  14. Doris Hahn

    Bitte hören Sie auf mit der Massentötung der Strassenhunde auf humane Art einfangen kastrieren und eventuell wieder frei lassen wenn Sie keiner adoptiert…SCHLUSS MIT TÖTUNGEN UND QÄLEREIN DER TIERE

  15. Lenka Weil

    Jeder Lebewesen auf dieser Welt hat recht zum Leben !!!!!! Und was sind wir Menschen bitte ,das wir uns das recht nehmen zum töten ,wer hat uns die Erlaubnis gegeben ,KEINER !!! Wir sind hier auch nur zu Besuch auf dieser ERDE !!!!!! Was ist los mit euch MENSCHEN ???? Wache auf ,und benimmt euch und zeige das der Mensch intelligent ist ,und keine Monster Kreatur !!!!!!!!!!!

  16. Daniel Hussmann

    “Die Größe und den moralischer Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.” Mahatma Ghandi

  17. Karola Grabowski

    sehr geehrter Herr Präsident, bitte geben Sie den Tieren eine Chance ich hab es auch getan habe seit Jahren einen rumänischen Straßehund adaptiert. Wir lieben sie und sie liebt uns . Die Tiere haben es verdient zu leben,sie haben keinen etwas getan Sie wollen nur leben wenn sie schon geboren wurden ..kastrieren statt massakrieren und wenn keine Welpen mehr geboren werden .Hört es irgendwann auf dieses ganze Elend für die Hunde. Bitte hört auf zu töten!!!

  18. Tanja Kreß
  19. Carolyn und Bernhard Färber

    “Wenn mir der Hund das liebste sei, sagst Du, oh Mensch, sei Sünde; der Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!!!”
    Man sieht es zur Zeit ganz deutlich in den südöstlichen Ländern, z.B. Rumänien, Türkei oder Bulgarien. Bitte stoppt das Morden dieser wertvollen Kreatur….

  20. silvia bombe

    Ja Herr Präsident, sie wollen Leben …..und die armen Straßenhunde auch. Hochachtungsvoll……

  21. franziska dutzler

    sehr geehrter Präsident! bitte veranlassen sie,das das grausame töten der strassenhunde in ihrem land eingestellt wird.die Hunde sollen kastriert werden,damit sie sich nicht mehr vermehren können und dann kann man sie ja wieder frei lassen.bitte stoppen sie das grauenhafte abschlachten der Hunde,in einem zivilisierten land darf so etwas einfach nicht geschehen,bitte handeln sie-DANKE

  22. Astrid Preuß

    Laßt die Strassenhunde leben, sie haben auch ein Recht auf anständige Behandlung. Wenn ihr sie schon nicht lieben könnt, dann lasst sie wenigsens in Ruhe und quält sie nicht. Tiere haben keine Lobby!!!

  23. Christa Stopper

    KASTRIEREN statt TÖTEN

  24. Beatrix Laporta

    Sehr geehrter Herr Präsident
    Bitte helfen Sie uns Tierschützern aus allen Ländern , die ganzen Massaker an den Strassenhunden durch Aufklärung , Kastration und in Würede der Tiere zu lösen. Sie sind alle ein schwaches Glied in unserer Gesellschaft und bedürfen unser aller Hilfe. Wir brauchen etwas Zeit und sicherlich auch mehr Unterbringmöglichkeiten also Tierheime. Geben Sie uns ihre Zustimmung vernünftige Lösungen umzusetzen und auf lange Sicht den Tieren zu helfen.
    Bitte stoppen Sie jede Tötungsstation !!!
    Vielen Dank

  25. Anneliese Cox

    hallo misterPräsident Schauen sie doch mal in den Augen der Strassen Hunde dann sehen sie den Schmerz und die Trauer und dann Streicheln sie ihn und sie werden sehen wie Glücklich er ist das sie ihn Liebe geben und dann sehen sie nach oben zum himmel öffnen sie ihr herz und denken das Gott diesen Wundervollen Lebewesen helfen würde denn alle unsere Tiere brauchen unsere Liebe und Respeckt ohne sie sind wir nichts denn die ersten Lebewesen waren die Tiere in Namen aller Tiere hoffe ich das sie ihnen helfen werden danke danke

  26. marion göhlich

    Stoppt das Töten der Strassenhunde , behandelt die Tiere wie sie es Verdienen und nicht wie eine lästige Sache