Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook

7 Kommentare zu “Demonstration in Rüsselsheim wegen erschossener Hunde”

  1. Manfred Delle

    Wenn Menschen aus niederen Beweggründen Straftaten begehen, kommt keine Schusswaffe zum Einsatz. Es könnte ja jemand zu Schaden kommen, den lästigen Schreibkram darf man auch nicht vergessen. Bei Hunden ist das anders……..

  2. Cris Mess

    Super Artikel großes Lob fuer die Ehrlichkeit ist leider heut zu Tage Seltenheit

  3. Saskia Piechulla

    Vielen, vielen lieben Dank für diesen wahrheitsgemäßen Bericht! Endlich mal ehrliche Worte… weiter so! ♡

  4. Anita Massalsky

    An dieser Stelle möchte ich mal etwas los werden. Danke für diese objektive und wahrheitsgetreue Berichterstattung. So sollten Informationen an die Öffentlichkeit immer aussehen. Dann gebe es auch nicht so viel Vorurteile und Diskriminierung. Ein Lob für gute Recherche.

  5. robin

    Also och kann nur schrecklich dazu sagen wie kann Mann 2 unschuldige Hunde erschießen nur weil bei eich auf der uniform Polizei steht braucht ihr nicht denken das ihr alles dürft und der big boss seit ich finde das der Polizist ne Strafe verdient hat Kündigung oder gefängniss

  6. Patricia

    Super Artikel. Listenhunde sind keine Bestien. Sie werden von den “falschen” Menschen so erzogen und das ist in Deutschland nur noch vereinzelnd. Sowas sieht die Polizei aber nicht. Das Vorurteil wird leider, solange es diese Rassen gibt, auch weiterhin bestehen ob mit oder ohne Rassenliste. Bitte Deutschland bzw. alle Bundesländer schafft diese bescheuerte Liste ab. Es hindert uns sowieso nicht daran, dass wir uns diese Rassen nicht mehr zulegen. Diese Hunde sind einer der liebsten Hunde der Welt. So liebenswert und verständlich, so leicht und unkompliziert, so einfühlsam und vieles mehr….diese Eigenschaften haben viele Rassen nicht!

  7. Cicero

    Diesbezüglich kommt man zu dem Ergebnis: Grob fahrlässiges Verhalten der Polizei. Die Leute haben recht.
    Dies hätte vermieden werden können, vor allem durch ein korrektes Verhalten der Polizei. Die Verletzungen wenn es die geben sollte, gehen eindeutig auf das Konto der Polizei, die flächendeckend versagte.
    Und dafür bezahlen die Leute Steuern..
    Na, bravo! Man fragt sich allerdings ab Deeskalation nicht mehr zur Grundausbildung der Polizei gehört?