Hepatitis

Gefährdet sind nur Hunde, auf den Menschen ist diese Infektionskrankheit nicht übertragbar.

Die Ansteckung wird von erkrankten, als auch gesund erscheinenden Hunden, noch monatelang durch alle Sekrete und Exkrete die ausgeschieden werden, übertragen. Das Virus kann durch direkten Kontakt zwischen Hunden, als auch indirekt, übertragen werden.  Das Virus breitet sich über die Lymphbahnen im ganzen Körper aus. In der Leber werden die Leberzellen geschädigt.

Der Erreger heißt: Adenovirus.

Die Inkubationszeit beträgt 2 – 5 Tage.

Die Krankheitssymptome sind, wie bei vielen Virusinfektionen:

  • Fieber
  • allgemeine Mattigkeit
  • Appetitlosigkeit
  • vermehrter Durst
  • Bauchschmerzen – besonders im Vorderbauch
  • hochrote Schleimhäute
  • Mandelentzündungen
  • Blutungen im Augeninneren. Im weiteren Verlauf kann es auch zu
  • Erbrechen
  • manchmal auch Durchfall und
  • zu Schmerzen in der Lebergegend kommen.

Die Leberschädigung verursacht unter anderem Störungen in der Blutgerinnung. Außerdem Leukopenie und Anstieg der Leberenzyme. Daneben kann es bei dieser Erkrankung auch zu Hornhauttrübungen am Auge und zu chronischen Nierenschäden kommen. Schwerst erkrankte Hunde sterben unter Krämpfen teilweise  über Nacht, ohne vorausgegangenen langem Krankheitsverlauf. Hunde, die die Krankheit überstehen, zeigen verringerte Gewichtszunahmen, oftmals bleibt eine chronische Hepatitis (Leberentzündung) als Spätfolge zurück.

Therapie:

Hepatitis wird mit Immunserum, Breitspektrumantibiotikum, Infusionen, Schmerzmittel und Heparin behandelt. Je langsamer der Krankheitsverlauf ist, desto günstiger die Genesungsprognosen.


Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook