F

NameBeschreibung
Fasten
Blödsinn! Wenn überhaupt genügt ein Gemüse/oder Magerquark/Joghurt-Tag zum Fasten!
Feige
roh und getrocknet. Meist als Trockenobst, aber auch frisch erhältlich. Enthält Vitamin A, B, C und Niacin sowie alle wichtigen Mineralstoffe.
FenchelEnthält alle wichtigen Vitamine, v.a. A, C und E sowie alle wichtigen Mineralstoffe.
Fertigfutter
Unter Zeitdruck oder auf Reisen. Auf Deklaration achten! Sollte nicht ständig gefüttert werden, da die meisten wertvollen Inhaltsstoffe zerstört werden bzw. denaturiert sind und vom Hersteller wieder mit Zusätzen künstlich zugeführt werden. Siehe auch Dosen- und Trockenfutter.
Fett
Tierische Fette: Butter, Lebertran, Rindertalg. Pflanzliche Fette: Speiseöle und Margarine. Enthalten v.a. Vitamin A und E. Zu hoher Fettgehalt kann zu Durchfällen führen.
Fettsucht/Adipositas
meist Folge von Überfütterung mit kalorienreichem Futter das zu viel Fett enthält und zu häufiger Gabe von 'Leckerlis" zwischendurch. Aber auch durch Krankheiten wie Stoffwechsel- und Hormonstörungen z.B. als Folge einer Kastration. Ursache vom Tierarzt abklären lassen. Futterumstellung: weniger Fett mehr hochwertiges Eiweiss mindestens 50% und entsprechede Kohlehydrate, wie z.B. Reis und Gemüse.
Fettsäuren
"essentielle" - lebenswichtige Fettsäuren, sind wichtige Nahrungsbausteine für den gesamten Stoffwechsel. Sind in kaltgepressten pflanzlichen Ölen enthalten und wichtig für Leber, Haut und das Immunsystem, als auch wirksame Begleittherapie bei Allergien. Enthalten Vitamin A, D und E. Am besten Leinöl! Enthält die höchste Konzentration an Omega3 Fettsäuren!
Fisch
Regelmäßig! Enthält v.a. Vitamin A und B, einige zusätzlich Vitamin E und C Seehecht, Rotbarsch, Makrele oder Kabeljau, Rotbarsch, Scholle. Je nach Geldbeutel 1-2x wöchentlich. Keinen konservierten oder eingesalzenen Fisch verwenden. Hervorragender Eiweißlieferant. Sorgfältig entgräten.
Fleisch
Muskelfleisch ist der wichtigste Teil der Hundenahrung. Zubereitung: kurz angegart oder roh, wenn die Herkunft garantiert ist und die Gewissheit besteht, das das Fleisch frei von Parasiten ist. Rind, Kalb, Pferd, Wild, Hammel, Schaf, Ziege, Lamm, Kaninchen, Pute, Gans, Huhn, Ente, Taube, Fisch, Geflügel.
Fleischbeschau
wird bei Fleisch aus Deutschland von Tierärzten durchgeführt, um sicher zu stellen, dass keine Krankheitserreger im Fleisch sind. Beim Schweinefleisch wird nicht auf den Aujezki Virus untersucht, weil er für den Menschen ungefährlich - aber für den Hund tödlich - ist.
Flockenmischungen
Sollten Glutenfrei und aufgekocht sein. Sollten aus einer Kohlehydratquelle wie z.B. Reisflocken oder Hirseflocken bestehen und können regelmäßig unter das Futter gemischt werden.
Fluor
ist ein Mineralstoff. Wichtig für Knochen und Zähne. Enthalten in: Hering, Makrele, Kabeljau, Lachs, Huhn, Kalbsniere, Vollkornbrot, Spinat, Kartoffeln.
Flöhe
können, wenn sie vom Hund gefressen werden, Bandwürmer übertragen. Flohbekämpfung über das Futter und äußerlich - Tierarzt fragen!
Folsäure
ist ein Vitamin. Wichtig für Blutbildung, Zellteilung und enthalten in: Rinderleber, -Niere, Vollkornbrot, Bohnen, Salat, Kohl, Broccoli, Endivie, Spinat, Apfelsine, Bierhefe.
Futterzusätze
siehe auch: Mineralstoffe oder Zusatzstoffe.

 



Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook