A

NameBeschreibung
Aasist nicht unbedingt schädlich, im Gegenteil. Bei viel frischer Fleischfütterung
hilft dies gegen Übersäuerung des Magens.
Adipositassiehe auch Fettsucht
AllergieTritt immer häufiger auf! Bei Futtermittelallergien wie z.B. Eiweißunverträglichkeiten, Unverträglichkeit von bestimmten Kohlehydraten - Ausschlussdiät, um das Eiweiß oder Kohlehydrat herauszufinden auf das der Hund allergisch reagiert. Hypoallergen ist meist Huhn oder Pferdefleisch. Hunde sollten mit glutenfreien Kohlehydraten wie Reis, Hirse, Kartoffeln ernährt werden. Kann durch Diät und Fettsäuren günstig beeinflusst werden. Insektenallergiker reagieren häufig auf Trockenfutter und Flocken etc. allergisch. Dieses enthält meist Futtermilben oder Vorratsmilben oder Konservierungsstoffe und andere Zusätze die nicht deklariert sind. Fachtierarzt für Dermatologie -
ApfelEnthält Vitamin B, C, E, Niacin und die meisten wichtigen Mineralstoffe.
ApfelsineEnthält Vitamin B, C, Niacin und alle wichtigen Mineralstoffe.
Aprikosesiehe auch Steinobst. Enthält Vitamin A, B, C, E, Niacin und alle wichtigen Mineralstoffe. Kann zu Gährungsprozessen und Blähungen führen. Aufstoßen ist allerdings bei jungen Hunden normal.
Aujeszky-Viruskann im Schweinefleisch enthalten sein, vor allem roh. Wird beim Flesschbeschau vernachlässigt, weil dieser für den Menschen ungefährlich ist. Für Hund und Katze aber absolut tödlich.
AvocadoSind für Hunde giftig!

 



Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook