Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook

Ein Kommentar zu “Profitorientierte unnötige Operationen bei Hunden und Menschen”

  1. Günther Braun

    Eure Artikel sind wirklich hervorragend und sehr intelligent. Kompliment! Um die Zusammenhänge zwischen Human und Veterinärmedizin zu erkennen, bedarf es viel Know How. Die Beweisführung mit den Videos müsste eigentlich der Dümmste kapieren.
    Aber daran habe ich meine Zweifel. Dummheit tut ja bekanntlich nicht weh.
    Und deshalb wird sich wie immer in der Geschichte, nichts von unten nach oben, sondern wenn überhaupt, erneut von oben nach unten etwas ändern und der Rest muss dumm sterben. Oder vielleicht in der Erkenntnis, dass er nichts wusste. Aber dies würde ja schon wieder Intelligenz bedeuten..

    Macht weiter so! Und der Rest kann sich ja weiterhin verdummen lassen..!
    Das war in der Geschichte so und auch in dieser Zeit. Trotz Internet. Auch um das Internet richtig nutzen zu können bedarf es Intelligenz. :-)