Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook

Ein Kommentar zu “Hilfe, Hilfe! Ich habe einen Wolf gesehen!”

  1. Klaus Tetzlaff

    In Bezug auf die Tiere und ihrer Kritik an der Jägerschaft,ebenso an den Politikmarionetten, die diesen Wahnsinn billigen, bin ich absolut auf Ihrer Seite.

    Was ich allerdings vollkommen unangebracht finde ist Ihr Kommentar zu den “armen Flüchtlingen”. Sind Sie wirklich so naiv, dass Ihnen die Realitäten entschwunden sind? Das kann ich mir allerdings nicht vorstellen.

    Viel eher würde ich Sie auch zu den verschwobelten Bahnhofsklatschern zählen, die um jeden Preis und UNBEDINGT ihre sogenannte Humanität über die Menschheit ergießen müssen, egal,ob angebracht oder nicht.

    Damit haben Sie Ihren, ansonsten qualifizierten Beitrag, gewaltig in Richtung Inkompetenz geschmälert.