Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook

3 Kommentare zu “Hund im Auto an Hitzschlag gestorben”

  1. U.Deus

    Es passiert immer wieder und ich kapier es einfach nicht! Mittlerweile sollte doch jeder Hundehalter wissen, das man sein Tier nicht bei Hitze überhaupt und mit geschlossenen Fenstern gleich gar nicht im Auto sitzen lässt.
    Sowas regt mich echt auf. Solchen Leuten sollten die Hunde abgenommen werden, falls diese so etwas überleben und Anzeige wegen Tierquälerei selbstredend!
    Ich weiß nicht warum manche Leute Hunde haben, die es besser lassen sollten,
    wenn sie nicht zu 100% das Wohlergehen ihres Tieres gewährleisten können.

  2. Sandra Zeller

    Es ist wirklich unbegreiflich … Aber offensichtlich steht tatsächlich jeden Tag irgendwo irgendein (neuer) Vollpfosten auf …

    Mein thematisches Steckenpferd ist ja u.a. die Hundesteuer und so mancher Befürworter hat schon extrem Recht, wenn er / sie behauptet, die Hundesteuer sei gerechtfertigt, ist sie doch ein Stück weit Schutz für das Tier … Wieder Mal ganz klar zu erkennen … Vor menschlicher Dummheit, wodurch ein Tier nicht nur leidet, sondern sogar qualvoll zu Tode kommt, schützt gar nix, nicht einmal die Hundesteuer! … *augen verdreh*

    Danke für den wieder toll geschriebenen Artikel und liebe Grüße