Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook

6 Kommentare zu “Gibt es für die Jagd einen „vernünftigen Grund“?”

  1. Michael Braun

    @Gizmoo: Mehr als Prof. Reichholf als wissenschaftlichen Nachweis geht nicht… Oder? Deutschland das Land der Dummschwätzer und Ignoranten?

  2. R. Zens

    Greenpeace hat ja inzwischen auch die Robben verraten; siehe den Skandal um den Greenpeace Arctic Director Jon Burgwald in Robbenweste und -mantel. — Danke für den Artikel. Man kann gar nicht oft genug darauf hinweisen, dass durch die 380.000 deutschen Jagdscheinbesitzer= Hobbyjäger hier jedes Jahr 5 Millionen Wildtiere und mehrere hunderttausen Haustiere getötet werden; dazu kommen mehrere dutzend menschliche Opfer, so dass man beim Spaziergang in Wald und Feld in ständiger Gefahr ist, getroffen zu werden oder Gräueltaten an den Tieren miterleben zu müssen.

  3. Rita Zens

    Inzwischen hat Greenpeace nicht nur die heimischen Wildtiere, sondern auch die Robben verraten. Siehe den Skandal um den Arctic Director Jon Burgwald von Greenpeace in Robbenweste und-mantel und seine Äusserungen zur Robbenjagd.
    Danke für den Artikel. Es kann gar nicht oft genug darauf hingewiesen werden, dass deutsche Hobbyjäger pro Jahr 5 Millionen Wildtiere und mehrere hunderttausend Haustiere töten. Es gibt dazu noch mehrere Dutzend menschliche Opfer der Jagd, so dass sich Spaziergänger in Wald und Feld fürchten müssen, weil ca. 380.000 deutsche Jagdscheinbesitzer geil aufs Töten sind.

  4. Petitionsseiten und Tierschutzangelegenheiten - Seite 939

    [...] [...]

  5. Antonietta

    gegen die Jagd !

  6. Gizmoo

    Wo sind diese “Aktuellen wissenschaftlichen Studien”? Bitte verlinken!