Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook

2 Kommentare zu “Zum Thema NSA “Merkelabhören”: Mal kurz nachgedacht”

  1. Linn Schwarz

    Stimmt, keiner fragt nach den Ursachen? Auch die Medien nicht. Die betreiben zu der ohnehin bereits bestehenden antiamerikanischen Einstellung der Bevölkerung in Deutschland, zusätzlich Bashing gegen Amerika.

    Es wird einfach wie üblich ein Schuldiger gesucht, um von eigenen Misständen abzulenken. Was wissen Deutsche eigentlich von dem Land Amerika mit seinen Einwohnern? Nichts, ausser vielleicht die jenigen die schon einmal da waren.

    Keiner kommt auf die Idee zu fragen, wer vielleicht Interesse daran hat und davon profitieren würde, wenn die westliche Welt gespalten wird?

    Wurde eigentlich Snowden auf geheimdienstliche Tätigkeiten vielleicht für ein anderes Land überprüft? Wissen Sie hierber etwas?

    Gerade gehen wieder Rechtsradikale gegen ein Asylbewerber und Flüchtlinge aus Syrien vor. Das ist Deutschland! Aber darüber berichten die Medien kaum.

    https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/nazis-gegen-fluechtlinge-friedland-gegen-nazis-032868411.html
    http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/AUE/Die-Lage-in-Schneeberg-bleibt-angespannt-artikel8591370.php

    Oder ein weiterer Korruptionsfall, wegen Vorteilsnahme. Ist ja aber in Deutschland inzwischen seit Schröder als “Vorbild” und Joschka Ficher üblich.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/moegliche-vorteilsnahme-staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-eckart-von-klaeden-12646314.html

    Kein Wunder, da müsste man ja vor der eigenen Haustüre kehren.

  2. Cicero

    Guter Artikel! Allerdings etwas zu kurz! Vielleicht sollte man sich bei diesem Müll der durch die Medien verbreitet wird, vielmehr überlegen von was die Deutsche Regierung eigentlich ablenken und verbergen möchte, was die Amerikaner bereits wissen?

    Vielleicht sollte die deutsche Bevölkerung vielmehr eigentlich froh sein, daß die Amis (noch) schauen, was im “Saubermann-Land” bereits seit Jahrzehnten für Sauereien, nicht nur gegen die eigene Bevölkerung stattfinden? Und Deutschland eigentlich schon lange, eine egoistische, auf den eigenen Vorteil bedachte, korrupte Banenenrepublik ist. In der jeden Tag, nicht nur Amts-, Machtmissbrauch und Rechtsbeugung, bis hin zur Überwachung der Bevölkerung (nicht nur Vorratsdatenspeicherung) stattfinden…

    Eine der Ursachen hierfür ist mit Sicherheit, daß es in Deutschland eigentlich keine Entnazifizierung gab. Beim Aufbau Deutschland und der “Erziehung” der Bevölkerung zur Demokratie, was leider wie man sieht nicht funktionierte, brauchten die Aliierten auch qualifizierte Leute. Darunter jede Menge Nazis. Sonst hätten die Amerikaner ja die ganze Bevölkerung einsperren müssen.

    Dann nach der Wende, kam das nächste Desaster! Erziehung zur Demokratie gab es nicht! Es waren ja keine Amis mehr da! Woher sollten die restlichen Deutschen im Westen nach so kurzer Zeit wissen, was eigentlich Demokratie bedeutet.

    Und so sassen dann nach der Wende keine Nazis, sondern IM´s und Stasi Funktionäre in allen Führungsetagen auch in der Politik – bis heute. Angela Merkel und viele andere die sich heute in Berlin als Politiker aufspielen. So tun als hätten sie irgend eine Ahnung von Freiheit, Demokratie und als hätten sie diese mit der “Muttermilch” (in der DDR) aufgesogen.

    Was macht die Deutsche Bevölkerung? Die merken natürlich, wie bereits in der Geschichte geschehen, wie üblich – nichts! Auch nicht, daß Deutschland inzwischen von ehemaligen linientreuen DDR Kommunisten, als Politiker, “demokratisch” geführt wird.

    Die auch “hervorragend” vor allem als Vorbilder geeignet sind. Bei den vielen “Werten und Idealen” mit denen sie aufwuchsen. Blöd ist nur, daß diese opportunistische “Führungsspitze” in Deutschland heute keine “Anleitung” mehr durch die Amis hat und erneut damit beginnen grössenwahnsinnig zu werden. Ein gefährliches Unterfangen…., vor allem mit diesen derzeitigen Dilettanten und Opportunisten in der Politik. Hinzu kommt die derzeitige Entwicklung, wie in dem Artikel beschrieben, in ganz Europa.

    Deutschland, ein Land der Unfreiheit, durch Übrregulierung, Kontrolle und Ausbeutung der Bevölkerung! Ein Land aus linker Diktatur und rechtem Faschismus! Na, bravo!!