Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Facebook

5 Kommentare zu “Die Sensationspresse und der Freispruch von Christian Wulff”

  1. Max

    Nun er hat “Recht” bekommen, aber “Recht” haben und “Recht” bekommen sind zwei paar Schuhe. Und wenn man etwas nachdenkt, also ich komme zu diesem Entschluss, dann hat Wulf sicherlich sich einiges “schenken” lassen. Nur nachweisen hatten man ihn nichts können.

    Moralisch ist er aber nicht frei, was ich gut finde.

    1. Cicero

      Oh, das tut weh! Ich erkläre diese Metapher aber gerne. Der jenige der meint, in diesem Rechthaberland, “Recht” zu haben, bekommt vor dem Gesetz noch lange kein Recht.

      Dies ist ein weiterer Grund warum sich hunderttausende Deutsche jedes Jahr wegen Nachbarschaftsstreitigkeiten verklagen und mit diesem Müll die Gerichte belästigen. Ihnen fehlt die soziale Kompetenz ihre Probleme selbst zu lösen.

      Genau dies ist der Grund warum Deutschland bis heute das Land der Denunzianten ist.

      Jeder in diesem Land der sich wagt den moralischen Zeigefinger zu erheben und andere zu bewerten oder zu verurteilen, sollte zunächst einmal damit beginnen “vor der eigenen Haustüre zu kehren”.

      Denunziation und Diffamierung, meist aus Missgunst und Neid, erfüllt hingegen die Straftatbestände der Falschanschuldigung und Verleumdung. Der Staat und die Behörden machen auch noch mit und fördern dieses Verhalten. Welches sich seit der dunklen Vergangenheit in diesem Land erhalten hat.

      Sich “unmoralisch” zu verhalten, aus der Sicht der jenigen die meistens selbst Dreck am Stecken haben, ist nicht strafbar und bedeutet auch nicht korrupt zu sein. Demnach müsste man mindestesn 70 % der Bevölkerung einsperren.

      “Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein….!” Johannes – Kapitel 8

      Steht übrigens für selbstgerechtes Verhalten, nur schon mal im Vorfeld… :-)
      Die Deutschen lernen´s nie!

      1. Max

        Problem ist nur, dass Herr Wulf eben auch nicht frei von “Sünde” ist, denn der Fall von ihm war doch recht dubios. Er wurde vielleicht freigesprochen, aber deswegen muss er ja nicht unbedingt “Recht” haben.

        Er hat halt Fehler gemacht, aber BEWUSST, das ist meine Meinung. Nur man hat ihm wie gesagt nichts nachweisen können – “oder wollen”.

      2. Dorothea Fuller

        @ cicero

        ich stimme mit ihrer Antwort 100% überein.
        Denunziation und Diffamierung auch aus Frusttration und Boshaftigkeit.

        Wir brauchen keinen Krieg, wir haben den deutschen Privatkrieg untereinander. Wer nicht gehorcht, muss weg.

  2. Cicero

    Bravo!! Grossartig!

    Besser kann man den “Nagel” nicht auf den Kopf treffen!

    Hervorragender Artikel! Danke dafür! Ein Lichtblick in dieser verkommenen,
    dilettantischen und profitgierigen Medienlandschaft.

    Aber woher solls kommen? Zeitungstradition gibt es nicht in Deutschland.
    Woher auch?