Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt. Damit wir Sie weiterhin seriös, kritisch, mit gut recherchierten Artikeln informieren und dieses Magazin mit Plattform erhalten können, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Guter Journalismus bedeutet viel Arbeit. Mit einer freiwilligen Spende können Sie dazu beitragen dieses unabhängige Presse-Medium zu erhalten. Betreff: Spende Artikel Vielen Dank für Ihre Fairness!


Ein Kommentar zu “Keine Fortsetzung des Hundesteuer-Verfahrens vor dem EGMR”

  1. cicero

    Das ist wieder typisch und wen wundert das?

    Die DPA tickert das was in Berlin “gefällt”! Wenn man sich nun vorstellt, wie viele Mainstreammedien solche Fehlinformationen einfach übernehmen und damit die Bevölkerung “informieren”, wird einem ganz anders.
    Kostenloser Content! Das ist Deutschland!

    Stimmt! Putin, Obama und viele anderen Staatsoberhäupter lieben Hunde.
    Zumindest zeigt dies eine gewisse soziale Kompetenz.
    Und unsere “Mutti”? Die hasst Hunde!

    Bei Staatsempfängen in anderen Ländern heisst es dann immer: Hunde bitte fern halten, Mutti hat Hundephobie… :-)
    Wahrscheinlich gibt es auch noch eine Kinderphobie … Wen wundert´s in Deutschland!